Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Was bedeutet Montessori-Pädagogik?

Das Erziehungs- und Menschenbild von Maria Montessori (Reformpädagogin, 1870 - 1952)

Maria Montessori1913

Die Überzeugung von der Selbsttätigkeit des Kindes und einem jedem einzelnen Kind immanenten Bauplan seiner Entwicklung bildet die Grundlage ihres Werkes.

„Hilf mir, es selbst zu tun“

Das Kind steht als „Bildner seiner eigenen Persönlichkeit“ in einer Erziehungspartnerschaft mit den Eltern und Lehrern immer auf einer Verantwortungsebene. Als Erfahrungsschule des sozialen Lebens sind besonders die Erfahrungen, die das Kind in seiner Selbsttätigkeit sammelt, von entscheidendem Wert.



So lautet das Motto von Maria Montessori:

„Hilf mir, es selbst zu tun. Zeig mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es allein tun. Hab Geduld, meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler zu, denn aus ihnen kann ich lernen.“

„Achtung vor dem Kind“

In ihrem Ansatz, die Würde des Kindes als absoluten Wert zu setzen, war Maria Montessori ihrer Zeit weit voraus. Ihre Pädagogik ist von großer Ehrfurcht vor dem Kind getragen und möchte ihm zu verständigem Urteil, praktischer Lebensgestaltung und innerer
Ausgeglichenheit verhelfen.

„Freiheit im Lernen“

Freiheit im Lernen heißt keineswegs nur, machen zu können, was man gerade will. Die Freiheit für oder zu einem selbstbestimmten und mündigen Lernen muss erarbeitet werden. Freiheit im Sinne von Maria
Montessori ist immer gebunden an Grenzen und
orientiert an gemeinsam erarbeiteten Regeln, die
die Freiheit aller sichern und ihr Struktur geben.


Aufgabe des Fördervereins

Wir leisten ideelle und finanzielle Unterstützung von Einrichtungen im vorschulischen und schulischen Bereich zur Förderung von Kindern und Schülerinnen und Schülern nach den Prinzipien der Montessori-
Pädagogik.

Umsetzung dieser Aufgabe

  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen
    Schule, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern.

  • Hilfe bei der Beschaffung von Geld- und
    Sachmitteln zur Ausstattung mit bspw.
    zusätzlichen Lernmaterialien u.a.

  • Unterstützung von Veranstaltungen sowohl
    organisatorisch als auch finanziell

Ansprechpartner

Der Förderverein besteht aus seinen Mitgliedern und wird aktiv vertreten durch seinen Vorstand.

  • 1. Vorsitzender: Frank Eilers
  • 2. Vorsitzender: Thorsten Ryba
  • Schatzmeisterin: Cristina Wibbelt
  • Beiratsmitglieder: Simone Mader und
    Olaf Schmidt

Ihre Rolle als Mitglied

Mit dem Mitgliedsbeitrag leisten Sie schon eine
finanzielle Unterstützung zur Realisierung der
unterschiedlichen Projekte.

In der Mitgliederversammlung können Sie Einfluss auf die Tätigkeit des Fördervereins nehmen, Ideen einbringen und so die Arbeit engagiert unterstützen.

 

Mitgliedsbeitritt

Füllen Sie einfach das Beitrittsformular aus und senden uns dieses zu. (Download hier)

Sie erhalten von uns eine Begrüßungsnachricht.

Ihre Rolle als Spender

Auch ohne eigene Mitgliedschaft können Sie die Arbeit des Fördervereins wirkungsvoll unterstützen. Mit Ihrer einmaligen oder auch wiederkehrenden Spende helfen Sie uns, unsere Aufgaben noch umfassender umzusetzen und neue Projekte zu starten.

Unser Spendenkonto:
Förderverein Montessori-Pä. Sendenhorst und
Albersloh e.V.
Volksbank Münster eG
IBAN : DE28 4016 0050 8660 0401 00

 

Wir freuen uns auf Sie!

Förderverein Montessori-Pädagogik
Sendenhorst und Albersloh e.V.
Vorstandsvorsitzende:
Frank Eilers, Thorsten Ryba

Postfach 2506
59258 Beckum
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!